Moorschutz in Brandenburg


Moore Naturschutz Brandenburg: Eriophorum vaginatum Maserkutten Marxdorf 2010© Thomas Lüdicke, 2010


Moore gehören zu den faszinierendsten, aber auch gefährdetsten Lebensräumen mit einer großen Fülle an hoch spezialisierten Arten. Obwohl Brandenburg eines der moorreichsten Bundesländer ist, treten naturnahe, wachsende Moore aufgrund großflächiger Entwässerung und Nutzung nur noch vereinzelt auf. Aufgrund der vielfältigen Funktionen intakter Moore kommt dem Schutz dieser Ökosysteme eine große Bedeutung bei. Der Naturschutzbeirat des MLUL Brandenburg setzt sich seit Jahren für die Revitalisierung von Mooren sowie die angepasste Nutzung von Moorstandorten ein.

Im Frühjahr 2014 ist das Moorschutzprogramm ProMoor, das unter Mitarbeit des Naturschutzbeirats des MLUL entstand, als Unterrichtungsvorlage durch das Kabinett gegangen.

Dokumente und Links zum Thema



Zurück zu den Themen und Downloads.

Naturschutz Brandenburg: Moore