Header

Herzlich willkommen auf der Homepage der Naturschutzbeiräte Brandenburgs!


Wir freuen uns, Sie auf unserer Website begrüßen zu dürfen!

Diese Website informiert Sie über aktuelle Aktivitäten der Naturschutzbeiräte Brandenburgs und damit über Entwicklungen im Naturschutz in der Mark. Unter Themen können Sie sich informieren, welche Schwerpunkte die Naturschutzbeiräte bisher in ihrer ehrenamtlichen Arbeit gesetzt haben. Es werden Links bereitgestellt, die eine weiterführende Recherche zu den einzelnen Themen ermöglichen.


Naturschutz Brandenburg: Libbenichen © Thomas Lüdicke, 2007


Auf der aktuellen Seite erfahren Sie, was Naturschutzbeiräte sind und wie sie in Brandenburg wirken. Weitere Informationen zu den einzelnen Ebenen und Gremien der Naturschutzbeiräte Brandenburgs finden Sie in der Navigationsleiste links. Sollten Sie noch Fragen haben, schreiben Sie uns!


Schnellinfos zu den Naturschutzbeiräten Brandenburgs


Was sind Naturschutzbeiräte?

Naturschutzbeiräte sind wissenschaftlich beratende Gremien, die den jeweiligen Naturschutzbehörden bei naturschutzfachlichen Fragestellungen zur Seite stehen. In Brandenburg ist diese Aufgabe durch das Brandenburgische Naturschutzausführungsgesetz, §35, Abs. 1, vorgegeben. Weitere Aufgaben und Kompetenzen sowie die Arbeit des Naturschutzbeirats werden zudem durch die Naturschutzbeiräte-Verordnung von 2004 und den Naturschutzbeiräte-Erlass von 2005 definiert.
Jeder Landkreis und jede kreisfreie Stadt besitzt für seine untere Naturschutzbehörde (uNB) einen Naturschutzbeirat. Auf Landeseebene gibt es einen Beirat, der das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) fachlich berät.

Was zeichnet die Naturschutzbeiräte in Brandenburg aus?

Im Land Brandenburg ist die horizontale und vertikale Vernetzung der Naturschutzbeiräte untereinander besonders hervorzuheben: Die Naturschutzbeiräte der Landkreise beraten in Brandenburg nicht nur die jeweilige untere Naturschutzbehörde, sondern bringen aktuelle Themen und Erfahrungen in zweimal jährlich stattfindenden Kreisbeirätetreffen ein und sprechen gemeinsam Empfehlungen aus.

Naturschutz Brandenburg: Das Brandenburger Modell

Diese Sitzungen werden vom Naturschutzbeirat des MLUK im Land Brandenburg geleitet. Der Landesbeirat nimmt aktuelle Schwerpunkte auf und bringt diese wiederum in seine eigenen Sitzungen ein. Nach fachlicher Abwägung (z. B. Ist das Thema relevant für ganz Brandenburg? Ist das MLUK der richtige Ansprechpartner?) spricht er Empfehlungen an die oberste Naturschutzbehörde (das MLUK) aus. Werden diese vom Ministerium aufgenommen und eingearbeitet, haben sie wiederum Auswirkungen auf die Kreise und die gesamte Mark.
Der Landesbeirat kann auch Empfehlungen an die Kreisbeiräte geben, welche Themen in den jeweiligen Kreisen auf die Agenda gehoben werden können. Das ist vorallem bei Themen wichtig, die zwar viele Regionen in Brandenburg betreffen, aber nicht im Aufgabenbereich des Ministeriums liegen.

Dieses Vorgehen ist nach dem Brandenburger Naturschutzgesetz möglich, aber nicht obligatorisch.

Aktuelles


Herbstsitzung 2023

Die letzte Sitzung des Naturschutzbeirats des MLUK fand am Freitag, den 8. Dezember 2023 in Potsdam statt. Unter Anwesenheit von Staatssekretärin Anja Boudon wurde unter anderem über ein Aktionsprogramm Biodiversität 2025-2029 beraten. Zudem tauschte sich der Beirat mit dem MLUK über die Weiterentwicklung der Naturschutz- und Agrarberatung sowie kooperativen Agrarumweltschutz aus.


Wichtige Resolutionen des NABU Brandenburg 2023

Aus der Landesversammlung des NABU am 18. November 2023 gingen zwei Beschlüsse hervor, die besonders dringliche Handlungserfordernisse des Naturschutzes in Brandenburg zusammenfassen. In einer der daraus hervorgegangenen Resolutionen spricht sich der NABU für die Stärkung der Fachstationen für Artenschutz aus. Die zweite Resolution umfasst Forderungen für einen nachhaltigen Umgang mit der Ressource Wasser. Der Naturschutzbeirat hat sich in der aktuellen Legislaturperiode ebenfalls mit diesen Themen beschäftigt und begrüßt die in den Resolutionen enthaltenen Forderungen. Hier finden Sie weitere Positionen und Stellungnahmen des NABU Brandenburg.


Herbstsitzung der Kreisbeiräte

Am 7. Oktober 2023 tagten Vertreter*innen der Naturschutzbeiräte und der unteren Naturschutzbehörden Brandenburgs zum Thema "Naturschutzprojekte im Siedlungs- und siedlungsnahen Raum". In diesem Rahmen erfolgte ein Austausch zu Bienenburgen und der Baumuniversität Branitz, einem Modellprojekt im Spannungsfeld zwischen Klimawandel, Gartendenkmalpflege und Naturschutz. Im Austausch mit dem MLUK wurde unter anderem der Umgang mit verletzten Wildtieren, Fragen des Wasserhaushalts und aktuelle Entwicklungen im Naturschutz thematisiert. Hier finden Sie die Tagesordnung der Frühjahrssitzung.


27./28. April 2023 [Sitzung]

Ende April 2023 tagte der Naturschutzbeirat des MLUK im Naturpark Barnim. Gemeinsam mit dem Berliner Sachverständigenbeirat für Naturschutz und Landschaftspflege fand eine Exkursion und eine Austauschveranstaltung zu Naturschutz im Verpflechtungsraum Berlin-Brandenburg statt. Zudem erfolgte ein Austausch mit Minister Axel Vogel zum Thema "Wasser in der Landschaft: Gewässer-, Moor- und Klimaschutz". Neben der Evaluierung des Maßnahmenprogramms Biologische Vielfalt wurde die Umsetzung des Landesniedrigwasserkonzepts, die Wildnisentwicklung sowie Gesetzesänderungen zu erneuerbaren Energien thematisiert.


















Klimaneutrale Webseit